• kaykoelzig

Mitgliederversammlung erfolgreich abgeschlossen

Am 06.12.2021 haben wir im Rahmen der Mitgliederversammlung des Sachsen-Leinen e.V. gemeinsam mit unseren Mitgliedern und weiteren Interessent*innen das Jahr 2020 ausgewertet sowie die Aktivitäten des schon fast abgeschlossenen Jahres 2021 diskutiert.


Mit den Aktivitäten unseres Vereins sehen wir uns satzungsgemäß auf einem guten Weg, um nachwachsende Rohstoffe im Mittelpunkt die Naturfasern in wirtschaftliche Strukturen zu führen. Eine Vielzahl bereits abgeschlosser oder zurzeit in der Umsetzung befindlicher Vorhaben bietet das Potenzial dazu.


Wir konnten im Jahr 2020 und 2021 wichtige Vorhaben erfolgreich zum Abschluss bringen (optiformTEX, RegScha, hyfaLite) und haben uns bereits neuen Herausforderungen gestellt. Im Bericht des Vorstandes wird u. a. auf Vorhaben wie kendyrTex und SuMaTra verwiesen.


Der Verein hat sich neuen Themenfeldern in Form neuer Naturfaserpotenziale geöffnet (Wolle, Ananas und Kendyr) und auch neue Branchen – konkret z. B. der Bereich Mikromobilität gewinnen zunehmend an Bedeutung.


Personell gibt es ebenfalls einige Veränderungen. Wir freuen uns, weitere Mitarbeiterinnen mit ergänzenden Kompetenzen im Bereich Textilvermarktung und Biokunststoffe im Team begrüßen zu können. Auch vor dem Vorstand machen Veränderungen nicht halt: Nach 28 Jahren Engagement im Sachsen-Leinen e.V. in verschiedenen Konstellationen haben sich unsere langjährigen Vorstandsmitglieder Carola Medack und Prof. Dr. Franz Rudolph altersbedingt nicht noch einmal für eine weitere Wahlperiode zur Wahl gestellt.


Prof. Dr. Rudolph war im Jahr 1994 einer der entscheidenden Initiatoren zur Gründung des Vereins und gemeinsam mit Herrn Bittlinger in den Anfangsjahren aktiver Entwickler der Vereinsstrukturen. Carola Medack begleitete diese Entwicklungen seit der ersten Stunde als Vertreterin wichtiger Unternehmen der Naturfaserindustrie in den Bereichen Spinnerei und Weberei. Beiden gebührt unser Dank für ihr Engagement.


Die Zügel neu in die Hand genommen haben drei Herren, die der Naturfaserbranche nicht unbekannt sind. Kay Kölzig, Naturfaserverbund-Experte, wird den Verein als Vorsitzender weiterführen. Dr. Roman Rinberg, Mitarbeiter der TU Chemnitz und Experte für Biopolymere und Naturfaserverbunde, fungiert künftig als Stellvertreter. Die Position des Schatzmeisters wird Dr. Hans-Jörg Gusovius vom Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) ausfüllen. Seine Expertisen konzentrieren sich auf den Bereich der Ernte und der Erstverarbeitung von faserhaltigen landwirtschaftlichen Rohstoffen.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen